Innovation – Rohstoff der Zukunft

  • Wie entsteht Innovation im Mittelstand
  • Warum setzt ein Innovations-Workshop die richtigen Impulse?
  • Welchen Beitrag leisten Führungskraft und Mitarbeiter vs. externen Experten?

Mein Workshop „digitale Agenda“ fokussiert auf:

  • Vision … Idee entwickeln und bewerten
  • Ziel … Definieren von Etappen und Fernziel
  • Strategie … Schwerpunkte der Transformation setzen
  • Kundenfokus … Kunden­bedürfnisse beschreiben
  • Prozesse digitalisieren … Kosten­senkung, Bearbeitungszeit und Effizienz steigern
  • Unternehmens­kultur … Aufgeschlossenheit der Mitarbeiter*innen schaffen/erhöhen
  • Weitsicht … Partnerschaften & Kooperationen aufbauen
  • Big Data … Datenerfassung und Datenanalysen verbessern Kunden­beziehungen
  • Umsetzung … Konkrete Planung des nächsten Schritts

Was steht Ihrer Innovationen im Wege? Welche Produkte und Dienstleistungen sind neu oder weiter zu entwickeln? Wie können digitale Daten erhoben und ausgewertet werden?

Hasford Workshop digitale Agenda

Innovation im Mittelstand

Neue Geschäftsmodelle verbinden Produkt und Dienstleistung – Innovation gewinnbringend im Markt verankern

Innovation bedeutet, eine neue Idee formulieren, erfolgreich entwickeln sowie gewinnbringend im Markt verankern. Dazu sind Vision, Geschäftsmodell, Produkt und Dienstleistung sowie Marktstrategie zu entwickeln. Die Vision muss geschärft werden. Die Idee klar formuliert sein. Und sie muss konsequent umgesetzt werden. Doch was bedarf es, damit innovative Ideen entstehen und konkret verfolgen werden können?

Gesellschaftliche Vorraussetzungen

Um die Innovation in Unternehmen zu erhöhen, muss Politik, Banken und Verbände Voraussetzungen schaffen.

  • Technologischem Fortschritt: Einfacher Zugang
  • Gesetze und Markt: Innovationsfreundliche politische Rahmenbedingungen
  • Geld und Steuer: Transparente und unbürokratische Förderrichtlinien

Natürlich haben Ministerien und Parteien die gesellschaftliche Bedeutung von mutigen Unternehmern und deren Innovation erkannt. Sie müssen Deutschland auch künftig Steuereinnahmen erzielen. Auch wenn es den intensiven Dialog zwischen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft gibt, so reicht er nicht! Als Unternehmer sind Sie aufgefordert, jetzt zu handeln.

Vorreiter der digitalen Transformation

Gute Beispiele findet man allen orten. Immer steht das Kundenbedürfnis im Mittelpunkt. Im Hamburger Hafen, im Elektronikmarkt, in Krankenhäusern sowie im privaten Haushalt … smart home, smart factory, Internet of things and service heißen markante Begriffe.

Konsumprodukte zeigt z.B. Miele & Cie. KG. Hier sind  bereits Produkte etabliert, die einen nachgelagertem Service und damit dauerhafte Einnahmen generieren. Mit industriellen Dienstleistung kann man auf die Klöckner & Co Deutschland GmbH betrachten. Nachhaltige digitale Verbindung zu Kunden werden aufgebaut, um maßgefertigte Produkte zu liefern. Für entsprechende Anbindungen bei den Kunden wird gesorgt. Im Handwerk gibt es z.B.  Thermondo GmbH. Service und Produkte werden kundengerecht aufbereitet und sind im Markt verankert. Beispiele gibts viele und gute. Doch mir ist Ihr Weg viel wichtiger!

Gezielte Investitionen – gelebte Innovation

Innovation heißt die Investitionen in ihre digitale Fähigkeiten, die über die Zukunft Ihres Unternehmens entscheidet. Was Sie dazu brauchen ist Mut, Kompetenz und zielführende Partnerschaften. Ein Einstieg könnte zum Beispiel ein Treffen zwischen Ihnen, dem Vertrieb sowie den jungen Mitarbeitern ihres Unternehmens sein. Meist brauch es dazu nicht mehr als ein Freitag Abend sowie ein paar Bier und Brezeln. Die Ideen könnten zum Beispiel ein Impuls in einem sich anschließenden Workshop sein …