Verkaufen muss eine B2B Marke in erster Linie!

Nur Verkaufserfolg gibt einer B2B Marke Recht!

Der Verkauf darf als Herzstück eines Unternehmens betrachtet werden. Produkte und Dienstleistungen können in ihrer Zusammensetzung und Leistung noch so gut sein und auf Messen toll präsentiert werden – wenn sie nicht verkaufen, fließen keine Erträge …

Zitat: Wolfgang Denz (in einer Xing Diskussion)

Aufgewacht: zuerst einmal sichert die Marke das Leben des Unternehmens – Wir müssen verkaufen!

Im Gespräch mit Grafik und Marketing bin ich häufig irritiert, denn für viele hat die Marke einen scheinbaren Selbstzweck. Unbestritten ist das Leben in einem Markenumfeld sehr bunt und durch Lebendigkeit geprägt. Die B2B Marke muss leben und sich entwickeln. Sie passt sich Markt und Zeitgeist an. Es fließen immer wieder neue Ideen und Weiterentwicklungen in Markenstory und Markenumfeld. Doch in erster Linie sichert die Marke den Unternehmenserfolg. B2B Marken müssen verkaufen!

Die Marke ist das stärkste Instrument des Vertriebs. Hier spielen alle Aktivitäten eines Unternehmens mit nur einem Ziel zusammen: erfolgreich Verkaufen und Markt beherrschen.

Markenkern - Markenstrategie - Unternehmenskommunikation

Markenkern – Markenstrategie – Unternehmenskommunikation


Verkaufsstar: Der Marke ordnet sich alles andere unter

In einem Unternehmen ist ein Markenverantwortliche/r mit vielen Rechten und Pflichten ausgestattet. Es ist die Stelle, an der jede Investition einen Gewinn versprechen muss.

  • Einen neuen Markenbotschafter einsetzen?
  • Ein neues Design einführen?
  • Die Produktkommunikation verändern?

Was auch immer zur B2B Marke hier beschlossen wird, will wohl geprüft und mit den Bedingungen im Markt vergleichen sein. Immer wird eine Frage im Mittelpunkt stehen: Werden wir damit besser und mehr verkaufen?

Doch wer ist näher am Kunden und am Marktgeschehen als der Vertrieb? Daher fordere ich ein immer währenden Austausch zwischen Verkaufspersonal, Vertriebsmitarbeitern, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vom Messestand und dem Marketing. Markenverantwortliche sind hier die Schnittstelle und müssen moderieren. Sie sind für das Budget zuständig und werden an den Vertriebserfolgen gemessen.


Starkes B2B Marken Design und einprägsame Story fördern das Verkaufen

Geehrte Creativdirectors, Ad‘s, Texter, Grafiker und Grafikerinen. Ihr ganzes Engagement muss sich dem unternehmerischen Gedanken ihres Klienten unterordnen. Besprechen Sie die Konsequenzen von Änderungen in Aussage, Bild, Tonalität oder Medienmix mit den Umsatz Verantwortlichen des beauftragenden Unternehmens. Ihre Ideen, ihre Gefühle und ihre gesamte Arbeit muss sich der Philosophie und den Werten der B2B Marke unterordnen. Wenn Sie an der Marke arbeiten, so schaffen sie Tatsachen, die das Leben des Unternehmens direkt betreffen.


Wie oft hat der B2B Kunde Kontakt mit Ihrer Marke?

Geehrte Geschäftsführung, wenn Sie jetzt mit zweimal im Jahr antworten, dann ist es an der Zeit, dass Sie mich anrufen. Sofort!

Ihre Marke liegt nämlich schon im sterben oder ist keine Marke mehr. Eine Marke muss leben und sich am Markt orientieren! Sie sollte dem Markt vorweg gehen und dabei eine Richtung bestimmen. Dafür stehe ich als tatkräftiger Berater an Ihrer Seite. Ich habe einen Fragebogen entwickelt, mit dessen Ergebnisse wir das Markenleben wieder beleben können. Fragen Sie bei mir an und lassenSie uns das Gespräch aufnehmen.

Bei monatlichem Kontakt heißt es die Fakten und Begriffe sowie die Aussagen prüfen.

  • Sind sie aktuell?  Wie entwickelt sich der Markt?
  • Ist der gewählte Kontakt / Medienkanal noch „en vogue“?
  • Wo steht der Wettbewerb?
  • Stimmt Umsatz und Gewinn?

Denn in erster Linie muss die B2B Marke  verkaufen und dabei stehe ich als Berater an Ihrer Seite.


SCHNELLER KONTAKT FÜR EIN ERSTES GESPRÄCH:

+ 49 (0) 30 23639390 // Ralf.Hasford@Lichtrauschen.de

Ralf Hasford freut mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.