Arbeit 4.0

Angebot des Experten-Team:

  • Ziele, Werte, Leitlinien mit Unternehmensleitung und MA erarbeiten
  • Weiterbildung planen und organisieren
  • Beratung zur Kommunikation mit allen Stakeholdern (Intern & Extern)
  • Struktur, Personalstrategie, Personalumbau und Abbau begleiten

Arbeit 4.0 … steht der Mensch im Mittelpunkt?

Arbeit 4.0 ist ein Sammelbegriff. Doch was verbirgt sich dahinter?

Vielleicht entsteht der Gedanke, Digitaler Wandel – die Technik macht es irgendwann allein und der Mensch bleibt zu Hause und legt die Beine hoch. In der digitalen Transformation im Mittelstand und Handwerk dreht sich alles um die arbeitstätigen Menschen. Neben technischer und mechanischer Unterstützung bei der Arbeit geben Sensoren und Technologien vor allem Vorgaben für Entscheidungen. Die Arbeit wird sich mit der Einführung neuer Technologien grundlegend verändern:

  • Routinearbeit wird automatisiert
  • vordefinierte Algorithmen (Entscheidungsoptionen)
  • und sensorisch erfassten Ereignissen
  • werden zu Entscheidungen

Innovation, Weiterbildung, Spezialisierung, Wissenstransfer

Daraus ergibt sich neben der Weiterbildung eine hohe Bedeutung eines Innovations- und des Wissensmanagements im Unternehmen.

Wir sehen in den letzten Jahren einen starken und anwachsenden Fachkräftebedarf und bei frisch ausgebildeten Arbeitskräften oftmals eine veränderte Einstellung zur Arbeit. Da hilft kein „früher wars besser“, sondern

  • nachdenken über attraktive Veränderungen im Unternehmen
  • geeignete Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung
  • Suche nach Fremdlösungen über Partnerunternehmen
  • Ausbildung, Weiterbildung von Mitarbeiter/innen

Interaktion und kollaboratives Arbeiten

Wie sieht die Herausforderung aus?

  • überdisziplinäres Arbeiten bedeutet, externe Fachleute und Experten werden kollaborativ zusammenarbeiten
  • Prozesse der Zusammenarbeit werden sich ändern oder neu geschaffen
  • personenbezogene und technische Prävention müssen berücksichtig werden
  • betriebliches Gesundheitsmanagement / Betriebliche Gesundheitsförderung
  • 24 Stunden / 7 Tage Verfügbarkeit

Arbeit 4.0: Nicht alles muss vom Unternehmens-Schreibtisch erledigt werden und die Personal- und Weisungsbefugnisse liegen nicht unbedingt mehr nur bei Ihnen als Unternehmensleiter.

  • Wie stellen Sie sich darauf ein?
  • Und wie steht es um die Arbeitnehmerseite?

Arbeit 4.0 ist die Antwort der kundengetriebene Unternehmen

Man hat sich an die ständige Verfügbarkeit des Internets gewöhnt und setzt es für viele unterschiedliche Dinge ein, bei denen sich die Grenzen zwischen privaten und wirtschaftlichen Anwendungen immer stärker auflösen.

Die Prozesse: Suchen, Vergleichen, Austausch, Einkaufen und Bewerten sind zum Standard geworden – im Privaten wie im Business.

Wir erarbeiten neue Wege der kollaborationen Kommunikation zwischen Unternehmen und Verbraucher, nutzen Chat-Funktionen für den Wissensaustausch sowie das Arbeiten mit Wikis und ähnlicher Technologien zur Wissensspeicherung.

Alles Dinge, die in Mittelstand und Handwerk dringend benötigt werden. Technologien, an denen Ihr Unternehmen, Ihre Leistungen und Produkte, heute schon gemessen werden.

Natürlich gibt es auch Schattenseiten: Arbeit wird gestört durch soziale Medien wie Facebook oder Whats up. Arbeitszeit, wichtige Informationen, Unternehmensgeheimnisse können verloren gehen. In größeren Unternehmen kommt es vor, dass über die gleichen Kanäle lustige Filme und ernsthafte Unternehmens-Präsentationen geteilt werden. Arbeit 4.0 heißt also auch Belehrung, konsequente Ahndung von Verstößen, Security und Cyber Sicherheit – es geht auch um Ihre Datensicherheit.